NRW Kunstprojekt „Kulturstrolche“

Im Rahmen dieses Projektes öffnen kulturelle Einrichtungen ihre Tore, und Kunstschaffende gewähren Einblick in ihre Ateliers und ihre künstlerische Arbeit. Alle „Kulturstrolche“ werden eingeladen, einmal hinter die Kulissen zu schauen und dabei zu entdecken, was sie besonders interessiert und ihnen Spaß macht.

Acht Wochen beschäftigten sich die Kinder intensiv mit den beiden Fragen „Hast du einen Lieblingsort in deiner Schule, wo du dich ganz besonders wohl fühlst?“ und
„Welches ist dein Lieblingsfach?“

Um sich mit der Technik des Hochdrucks vertraut zu machen, fertigten die Kinder zunächst Moosgummistempel nach eigenen Entwürfen.
Als nächstes galt es, den eigenen „Lieblingsort“ zu finden, ihn zeichnerisch darzustellen und dabei den eigenen künstlerischen Ausdruck zu finden. Die vorskizzierten Entwürfe wurden anschließend auf die Linolplatten übertragen.

In Vorbereitung auf die zweite Frage sollten die Kinder Ideen entwickeln, wie sich die einzelnen Fächer künstlerisch darstellen lassen. Dabei war alles erlaubt und ausdrücklich gewünscht: individuelle Zeichnungen, kleine Drucke, Symbole, Malerei, Collagen.

Besonders viel Spaß kam auf bei einem Rollenspiel, in dem sich die Kinder gegenseitig zu dieser Frage interviewten. Zum spannenden Nebeneffekt wurde das Ergebnis dieser Befragung: „Sport“ auf Platz 1, zur Überraschung aller: „Mathe“ auf Platz 2, gleichauf mit „Kunst“, dicht gefolgt von „Musik“ auf Platz 3.

Entstanden ist ein beeindruckendes, fünf Meter langes GesamtKUNSTwerk voller Spannung, Lebendigkeit und gestalterischer Vielfalt, stellvertretend für die Unterschiedlich- und Gemeinsamkeiten dieser Klassengemeinschaft.

 

In Kooperation mit der Viktoriaschule Lünen